Abnehmen ohne Diät – Tipps & Tricks

Tipps: Abnehmen ohne Diät – so geht´s

Abnehmen ohne Diät ist nicht nur die einfachste sondern auch die effektivste Methode, um überflüssige Abnehmen ohne DiätPfunde zu verlieren und sein Gewicht dauerhaft zu halten.

Viele Menschen versuchen immer wieder ihr Gewicht mittels diverser Diäten möglichst schnell zu reduzieren. Dieses mag in den ersten Tagen und Wochen den gewünschten Effekt einstellen, dauerhaft wird man das reduzierte Gewicht jedoch kaum halten können, denn der Körper schlägt zu, sobald die alten Essgewohnheiten wieder aufgenommen werden. Wer seinem Körper immer wieder Diäten zumutet, wird mitunter sogar den gegenteiligen Effekt erreichen: das Gewicht steigt am Ende an (Quelle: Aponet).

Mit einer Diät greifen Menschen radikal in ihre Lebensgewohnheiten ein, versuchen durch plötzliche Nahrungsumstellung und noch schlimmer, durch Verzicht auf heißgeliebte Dickmacher, zum gewünschten Erfolg zu kommen. Die psychische Belastung ist mitunter sehr hoch: aufkommende Heißhungerattacken, das Gefühl nicht durchhalten zu können, sowie die schnelle Rückkehr zum alten Gewicht können deprimierend sein.

Abnehmen beginnt im Kopf

Abnehmen beginnt im KopfNahezu jeder Mensch weiß: wer sich ausgewogen und fettarm ernährt, nicht übermäßig futtert, sich an der frischen Luft bewegt und einen gesunden Schlaf hat, der lebt gesünder und nimmt nicht zu. Es sei denn es liegt eine körperliche Erkrankung vor. Die meisten Menschen kennen ihre Dickmacher sehr genau und wissen um ihre ungesunde Lebensweise die zur Gewichtszunahme führt oder geführt hat.

Lebensgewohnheiten lassen sich jedoch nur sehr schwer umstellen. Und so sollten Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht, Veränderungen in möglichst kleinen Schritten vornehmen, die akzeptabel und nicht belastend sind.

Wir haben Ihnen 10 Tipps zusammengestellt, wie Sie im Alltag zu Ihrem Wunschgewicht gelangen – ganz ohne Diät.

10 Tipps

1. Überlegen Sie vorab, wieviel Gewicht Sie überhaupt verlieren möchten

Ziel sollte das Erreichen Ihres Wohlfühlgewichtes sein. Gerade Menschen die zuvor sehr füllig waren, verlieren manchmal dieses Gespür und merken gar nicht, dass sie schon längst genug abgenommen haben. Die meisten Menschen kennen ihr Wohlfühlgewicht und wissen, mit welchem Gewicht sie sich über einen langen Zeitraum gut gefühlt haben. Orientieren Sie sich nicht an vermeintlichen Traumfiguren oder Meinungen anderer. Sie stecken in Ihrer Haut, sonst niemand.

2. Setzen Sie sich keine Fristen

„Bis dann und dann will ich unbedingt 6 Kilogramm abnehmen.“ – Mit solchen vorgaben setzen Sie sich selbst unnötig unter Druck. Abnehmen ohne Diät funktioniert stressfrei, wenn nur wenige Punkte beachtet werden.

3. Nicht zu schnell abnehmen

Eine schnelle Gewichtsreduzierung führt zur schnellen Rückkehr des alten Gewichtes. Wer nicht viel mehr als ein halbes Kilo pro Woche abnimmt (Frauen nehmen in der Regel langsamer ab als Männer), wird den dauerhaften Erfolg am ehesten spüren. So können Sie es z.B. schaffen, über drei Monate 6 Kilo abzunehmen. In dieser Zeit haben Sie sich bereits ein paar kleine Laster abgewöhnt, was ihnen ermöglicht, das Gewicht später problemlos zu halten.

4. Verbieten Sie sich nichts – reduzieren und genießen Sie lieber

Mit Selbstverboten beschäftigen Sie Ihr Gehirn unnötig. Der Appetit auf genau jene Leckerei kann steigen und belasten. Reduzieren Sie lieber durch den Kauf kleinerer Mengen, essen Sie bewusster und genießen Sie.

5. Analysieren Sie ihre Dickmacher – beobachten Sie sich beim Einkaufen

Gibt es Alternativ-Produkte die weniger Fett oder Zucker enthalten? Menschen neigen dazu, Produkte Abnehmen ohne Diät - DIckmacheraus Gewohnheit zu kaufen und so werden über die Jahre gesundheitliche Überlegungen und die Überprüfung der Inhaltsstoffe vernachlässigt. Wenn Sie sich nächstes Mal beim Einkaufen selbst beobachten, werden Sie merken, wie zielgerichtet Sie auf Ihre Standardprodukte zusteuern, die neben vielen weiteren Angeboten im Regal stehen. Angaben über Zucker- und Fettgehalt finden Sie auf den meisten Verpackungen. Einfach mal was anderes kaufen und ausprobieren! – vielleicht schmeckt es Ihnen ja sogar! – vielleicht sogar besser. Versuchen Sie auf Produkte zu verzichten, die sowohl viel Fett als auch viel Zucker enthalten!

6. Kalorienreduziert kochen – kalorienreduziert trinken

Beobachten Sie, wieviel Fett Sie zum kochen oder braten verwenden. Hier können Sie möglicherweise gewaltig Kalorien sparen! Auch beim Trinken können Sie einsparen: Nicht nur Cola und Co., auch der übermäßige Verzehr von Fruchtsäften kann dick machen. Wir empfehlen nicht, auf light-Getränke zu wechseln, da die Unbedenklichkeit von enthaltenen Süßstoffen umstritten ist. Reduzieren Sie, mischen Sie Säfte mit Wasser, trinken Sie möglichst viel Mineralwasser oder Früchtetees.

7. Bevorraten Sie sich

Lebensmittel, die wir am Imbiss oder vielleicht sogar in der Tankstelle am späten Abend kaufen, sind in der Regel weder besonders gesund noch kalorienarm. Daher ist es wichtig, dass Sie immer etwas zu Essen im Hause haben. Für viele Menschen, die wenig Zeit zum Einkaufen haben, absolut keine Selbstverständlichkeit.

8. Vermeiden Sie spätes Essen

Wer sich direkt nach dem Essen schlafen legt, dürfte sich weder sonderlich wohl fühlen, noch wird dieses Verhalten jemals zur Gewichtsreduzierung beitragen.

9. mit „Sünden“ richtig umgehen

Wer lediglich ein halbes Kilo pro Woche abnehmen soll, wird sehr schnell erleben, dass genau dieses bereits an einem Abend wieder zu Buche schlagen kann – es genügt eine Einladung zum Essen – eine große Pizza am Abend, womöglich alkoholische Getränke dazu und am nächsten Morgen sollten Sie den Gang auf die Waage besser unterlassen. Diese vermeintliche „Sünde“ in Bezug auf den Wunsch abzunehmen, gilt es richtig zu bewerten: Sie hatten einen netten Abend und haben sich wohlgefühlt. Es gibt also keinen Grund, sich darüber zu ärgern. Im Gegenteil. Ihre sozialen Kontakte tragen ebenso zu Ihrer Gesundheit bei, wie Ernährung und Bewegung. Gutgelaunt wird es Ihnen am Folgetag kaum schwerfallen, kalorienreduziert zu essen. So schaffen Sie unverzüglich Ausgleich. Erst übermäßiges Essen über mehrere Tage, sorgt für dauerhafte Gewichtszunahme. Frustesser wissen, wie Stimmung und Essverhalten zusammenwirken.

10. Bewegen Sie sich

Zu wenig Bewegung schadet Ihrer Gesundheit in vielerlei Hinsicht. Empfehlenswert sind Sportarten wie Radfahren, Joggen, Nordic Walking oder Schwimmen, aber auch wer sich regelmäßig und möglichst vielseitig im Alltag bewegt, beugt Kreislauf- und Rückenbeschwerden vor und verbrennt – als positive Begleiterscheinung – Körperfett

 

Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel von online-doktor24.com